Club Supermarathon Austria


Aktuelles

Der "Zulauf" ist ungebrochen: Herzlich willkommen Peter Reiter

2017-08-12

Der "Zulauf" zum Club Supermarathon Austria geht unvermindert weiter. Als neues Vereinsmitglied begrüßen wir Peter Reiter. Er vergrößert unsere tolle "Steirer-Riege". Peter hat vor rund zwei Jahren das lange Laufen für sich entdeckt und beschreibt sich selbst als Spaßläufer. Durch ausgezeichnete Leistungen bei 12h- und 24h-Läufen sowie Bergultras und den Bergmarathons in Kainach und auf die Sommeralm hat er seine sportlichen Fähigkeiten schon mehrfach unterstrichen. Die Club Supermarathon Austria-Familie freut sich auf gemeinsame Lauferlebnisse mit Peter.

Peter Reiter beim Sommeralm-Marathon 2016 Peter Reiter beim 24h Burgenland Extrem 2016

Wir begrüßen Bernd Bodiselitsch

2017-08-06

Als Mitglied in unserem Club heißen wir Bernd Bodiselitsch herzlich willkommen! Der Südburgenländer hat vor 1 1/2 Jahren mit dem Laufsport begonnen. Er fühlt sich auf der Halbmarathon-Distanz richtig wohl, hat aber auch schon seinen ersten Marathon nicht nur ohne Probleme absolviert, sondern den Oberwart-Marathon im Mai richtig genossen. Heuer wird Bernd hauptsächlich auf Halbmarathon-Strecken unterwegs sein und danach vermehrt Marathons absolvieren. Laufen macht Bernd viel Spaß und er fühlt sich wohl dabei. Gleiches wünschen wir ihm im Club Supermarathon Austria.

Bernd Bodiselitsch

Erster Vereinsausflug des Club Supermarathon Austria

2017-07-28

Unser noch junger Club entwickelt sich kontinuierlich weiter. Die Mitgliederanzahl wächst stetig. Gleich im Gründungsjahr haben wir mit dem Rauchwart Marathon eine eigene Veranstaltung organisiert und diese seither jährlich durchgeführt. Im Folgejahr haben wir mit dem Oberwarter Silvesterlauf eine weitere Laufveranstaltung ins Leben gerufen. Heuer können wir erstmals einen Vereinsausflug realisieren. Rund ein Drittel der Clubmitglieder ist der Einladung gefolgt. In der tschechischen Hauptstadt Prag wird heuer in Erinnerung an Emil Zatopeks "Goldene Woche" bei den Olympischen Sommerspielen 1952 in Helsinki der Zatopek-Marathon ausgetragen. Die Teilnehmer unseres ersten Vereinsausflugs haben Spaß bei ihren Läufen und beim geselligen Zusammensein im Kreis der Clubkollegen.

Vereinsausflug 2017 - Prag - Zatopek-Marathon Vereinsausflug 2017 - Prag - Zatopek-Marathon Vereinsausflug 2017 - Prag - Zatopek-Marathon Vereinsausflug 2017 - Prag - Zatopek-Marathon Vereinsausflug 2017 - Prag - Zatopek-Marathon Vereinsausflug 2017 - Prag - Zatopek-Marathon Vereinsausflug 2017 - Prag - Zatopek-Marathon Vereinsausflug 2017 - Prag - Zatopek-Marathon Vereinsausflug 2017 - Prag - Zatopek-Marathon Vereinsausflug 2017 - Prag - Zatopek-Marathon Vereinsausflug 2017 - Prag - Zatopek-Marathon Vereinsausflug 2017 - Prag - Zatopek-Marathon Vereinsausflug 2017 - Prag - Zatopek-Marathon Vereinsausflug 2017 - Prag - Zatopek-Marathon Vereinsausflug 2017 - Prag - Zatopek-Marathon Vereinsausflug 2017 - Prag - Zatopek-Marathon Vereinsausflug 2017 - Prag - Zatopek-Marathon Vereinsausflug 2017 - Prag - Zatopek-Marathon

Heidi Riepl läuft zum 100. Mal den Marathon unter 4 Stunden

2017-07-24

Der Club Supermarathon Austria gratuliert Heidi Riepl: Zum 100. Mal läuft sie den Marathon unter 4 Stunden. Damit ist Heidi die erste Österreicherin, die diese ausgewöhnliche Leistung erbringt. Mit 3:49:15 erreicht sie beim Königsschlösser Romantik Marathon in Füssen im bayerischen Allgäu zum wiederholten Mal eine Alterklassenpodestplatzierung und wird diesmal Zweite. Neben 100 Sub4h-Zeiten hat Heidi in 107 Marathons 3 Mal in 4:01 h und 4 Mal langsamer gefinisht - eine absolute Topleistung. Liebe Heidi, weiter so - so schnell und mit soviel Spaß!

Heidi Riepl zum 100. Mal unter 4 Stunden

100. Marathon und Ultra von Andy Kapui

2017-07-05

Der Club Supermarathon Austria gratuliert Andy Kapui zu seinem 100. Marathon und Ultra, gelaufen im Rahmen der "10 Marathons in 10 Tagen" in Bad Blumau. Andy ist in der österreichischen Marathon- und Ultraszene nicht wegzudenken. Überall ist er ein gern gesehener Gast und wird von den Veranstaltern zur Laufteilnahme eingeladen. Nicht nötig, denn Andy ist oft der Erste, der sich zu einem Bewerb anmeldet. Und er zieht die Läufe immer durch. Aufgeben ist für ihn ein Fremdwort. Vorbildlich unterstützt wird Andy bei seinen Vorhaben von seiner Familie, von Renate und Sohn Pascal. Der Club Supermarathon Austria wünscht dir weithin alles Gute. Bleib so wie du bist!

Andy Kapui - 100. Marathon und Ultra - Bad Blumau Andy Kapui - 100. Marathon und Ultra - Bad Blumau Andy Kapui - 100. Marathon und Ultra - Bad Blumau Andy Kapui - 100. Marathon und Ultra - Bad Blumau

Otto Peischl: 200 + 100 + 50 = 1

2017-05-21

Unser Clubmitglied Otto Peischl ist ohne Zweifel einer der herausragenden Marathon- und Ultraläufer Österreichs. Eine Marathonbestzeit von 2:52:29 und das viermalige, erfolgreiche Finishen des Spartathlons über 246 Kilometer sind nur zwei außergewöhnliche Leistungen. Beim Oberwart Marathon 2017 hat er seinen ersten Sieg über die klassischen 42,195 Kilometer erzielt - und das mit ein paar bemerkenswerten statistischen Besonderheiten:

200. Marathon und Ultralauf
100. Mal unter 4:00 Stunden im Marathon
50. Mal unter 3:30 Stunden im Marathon
1. Marathonsieg

Herzliche Gratulation an Otto! Es freuen sich viele mit dir!!!

Otto Peischl - Sieger des Oberwart Marathon 2017 Otto Peischl - Sieger des Oberwart Marathon 2017

Ergebnisse des Marathon + 6h ULTRA Oberwart 2017

2017-05-20

Die Ergebnisse des Marathon + 6h ULTRA Oberwart 2017 sind online. Den Sieg im Marathon teilen sich bei den Herren Dietmar Korntner und Otto Peischl. Die Damenwertung gewinnt Andrea Tahedl. Im 6h-Ultra ist Wolfgang Kölli erfolgreich.

Marathon + 6h ULTRA Oberwart am 20. Mai 2017 - LETZTER ANMELDETAG 13.5., KEINE NACHNENNUNG MÖGLICH

2017-04-24

In weniger als vier Wochen - am Samstag, den 20. Mai - wird der Marathon + 6h ULTRA Oberwart 2017 ausgetragen. Alle Finisher erhalten u.a. eine hochwertige Medaille. Wer sich diese sichern will, sollte sich rasch anmelden. Anmeldeschluss ist der 13.5., eine Nachnennung ist nicht möglich. Die Startplätze sind mit 40 limitiert. Infos und Anmeldung: hier klicken.

Oberwart-Ultra-Marathon Medaille 2017

Neues Clubmitglied: Eveline Rac

2017-03-24

Der Club Supermarathon Austria freut sich über ein weiteres Mitglied. Eveline Rac aus Wien verstärkt unsere tolle Frauenriege. Mit ihr ist jedes dritte Mitglied unseres Vereines weiblich - ein überdurchschnittlich hoher Anteil im Laufsport. Überdurchschnittlich sind auch Evelines sportliche Leistungen. Regelmäßig schafft sie es aufs Podest der ersten Drei. In der österreichischen Laufsportszene ist Eveline als Ultramaradonna bekannt - mit rund 30 Finishes bei Marathons und Ultraläufen eine gerechtfertigte Bezeichnung. Wir wünschen Eveline viel Freude im Kreise des Club Supermarathon Austria.

Eveline Rac

Portrait Andy Kapui

2017-03-10

Seit den Gründungstagen ist Andy Kapui Mitglied im Club Supermarathon Austria. Andys Einsatz für und seine Verbundenheit mit dem Verein sind vorbildlich. Aber auch sein sportlicher Werdegang und seine Erfolge sind außergewöhnlich. Daher ist es nur recht, dass ihm in der aktuellen Ausgabe des "Laufsport Marathon"-Magazins ein Portrait gewidmet wird.

Portrait Andy Kapui im Laufsport Marathon

100. Marathon von Heidi Riepl

2017-03-05

Der Club Supermarathon Austria gratuliert seiner Schriftführerin und seinem Mitglied der ersten Stunde Heidi Riepl zu ihrem 100. Marathon!

Heidi finisht im oberitalienischen Treviso die 42,195 km in 3:44:04 gewohnt schnell. Für nur sechs ihrer 100 Marathons benötigte sie über 4 Stunden. Darunter sind vier Bergmarathons sowie zwei flache, bei denen Heidi mit 4:01 Stunden nur knapp über der magischen Grenze blieb.

Die Durchschnittszeit von Heidis nunmehr 100 erfolgreich absolvierten Marathons beträgt 3:42 Stunden. Damit ist sie nicht nur Österreichs schnellste Vielläuferin. Diese Zeit konnte nur eine Handvoll der rund 20 Österreicher, die mehr als 100 Marathons erfolgreich absolviert haben, unterbieten. Mit ihrer Marathonbestzeit von 3:18:10 ist Heidi schneller als viele Männer. Wer so schnell läuft, kann auch Podestplätze und Siege verbuchen. So gewann Heidi z.B. den Rauchwart Marathon und jenen im Lungau. Altersklassen-Podestplätze schaffte Heidi u.a. bei den großen Stadtmarathons in Moskau und in Luxemburg sowie mehrfach in Linz.

Wir wünschen Heidi weiterhin viel Spaß und Erfolg bei ihren Marathons und freuen uns, mit ihr ein aktives, engagiertes und erfolgreiches Mitglied im Club Supermarathon Austria zu haben.



Marathon + 6h ULTRA Oberwart 2017

2017-02-07

Bereits zum sechsten Mal lädt unser Clubmitglied Peter Linsbauer zum Marathon- und Ultralauf nach Oberwart ein. Am Samstag, den 20. Mai 2017 werden um 10:00 Uhr der 42,195 km-Bewerb und der 6-Stunden-Ultralauf gestartet. Peter und sein Team werden sich bemühen, allen Teilnehmern einen unvergesslichen Tag im Südburgenland zu bereiten. Die Infos zur Veranstaltung gibt es durch Klick auf das Logo.

Oberwart-Marathon

Mal was Anderes: Gewichtslauf

2016-11-26

Unsere Clubmitglieder starten an diesem Wochenende bei Klassikern wie dem Florenz Marathon oder dem Mödlinger Altstadt Adventlauf. Bereits am Samstag gab es im südburgenländischen Litzelsdorf etwas Besonderes, nämlich einen Gewichtslauf. Die 5 km-Strecke durfte der schwerste Teilnehmer als Erster in Angriff nehmen. Pro Kilogramm Körpergewicht gab es 10 Sekunden Startverzögerung. Vom Club Supermarathon Austria stellten sich Sonja Draxler, Otto Peischl, Sonja und Jürgen Penthor der Herausforderung, Peter Linsbauer unterstützte die - originelle - Zeitnehmung.

Gewichtslauf-Litzelsdorf Gewichtslauf-Litzelsdorf Gewichtslauf-Litzelsdorf Gewichtslauf-Litzelsdorf Gewichtslauf-Litzelsdorf

Neues Clubmitglied: Andreas Lang aus Rauchwart

2016-09-15

Der Club Supermarathon Austria freut sich über ein neues Mitglied. Andreas Lang aus Rauchwart im Südburgenland ist unserem Verein als 32. Mitglied beigetreten. Andreas ist läuferisch bis dato bei Bewerben bis Halbmarathon unterwegs. Sehr gerne läuft er auch in Teams und Staffeln. Seine Teamfähigkeit stellt er auch immer wieder durch die Mithilfe bei der Organisation von Laufveranstaltungen wie dem Rauchwarter Movember Run unter Beweis. Wir freuen uns über den Beitritt von Andreas und wünschen ihm viel Spaß im Kreis des Club Supermarathon Austria.

Andreas Lang aus Rauchwart

2. Oberwarter Silvesterlauf

2016-09-07

Der Club Supermarathon Austria freut sich, auch heuer wieder den Oberwarter Silvesterlauf gemeinsam mit der Stadtgemeinde zu organisieren. Im Hauptlauf über 6,5 Kilometer und im Hobbylauf über 3,25 Kilometer können die Teilnehmer das Jahr sportlich ausklingen lassen. Start, Ziel, Startnummernausgabe, Umkleidekabinen, Duschen, etc. befinden sich im Informstadion. Gestartet werden die Bewerbe am Samstag, den 31. Dezember 2016 um 10:00 Uhr. Detaillierte Informationen gibt es auf der Veranstaltungs-Homepage www.oberwarter-silvesterlauf.at Dort ist auch die Laufanmeldung bereits möglich.

Oberwarter Silvesterlauf

Dirndltal Extrem und Südostasien

2016-08-10

Vieles hat unser Leobner Ultramarathonduo Fritz Jeklin und Jürgen Ehgartner schon gemeinsam unternommen und geschafft. Eines ist trotz mehrerer Anläufe bislang nicht gelungen: ein gemeinsames Finish beim Dirndltal Extrem Ultratrail. Vergangenes Wochenende war es endlich so weit: Nach knapp unter 23 Stunden überqueren Fritz und Jürgen die Ziellinie im niederösterreichischen Ober-Grafendorf nach 111 Kilometern und 5.000 Höhenmetern. Herzliche Gratulation zu eurem Erfolg!

In Südostasien absolviert Jürgen Penthor zwei weitere Marathons unter tropischen Bedingungen - 30 Grad und über 90 % Luftfeuchtigkeit - erfolgreich. Am Samstag benötigt er in Da Nang, Vietnam 5:16:15. Danach fliegt er nach Kambodscha und bestreitet nach nur 3 Stunden Schlaf den Marathon im Unesco-Weltkulturerbe Angkor Wat in 5:06:34. Bei beiden Wettbewerben überquert jeweils rund die Hälfte der Finisher die Ziellinie hinter Jürgen.

Fritz Jeklin, Dirndltal Extrem Ultratrail Jürgen Ehgartner, Dirndltal Extrem Ultratrail

Pazifische Marathons

2016-08-05

Während einige Clubmitglieder - wie z.B. Mike Neundlinger - den Sommer nutzen, um sich in Trainingslagern für Wettbewerbe im Herbst vorzubereiten, kombinieren andere Urlaub und Laufsport. Vergangenen Sonntag waren René Patek und Jürgen Penthor bei Marathonveranstaltungen am Pazifik aktiv. René nimmt am San Francisco-Ultramarathon teil. Dabei läuft er um Mitternacht die Marathonstrecke vom Ziel bis zum Start, um danach ab 6 Uhr vom Start bis zum Ziel zu laufen. René läuft die beiden Marathons in 4:31:00 bzw. 4:34:03 und somit sehr gleichmäßig. Mit einer Gesamtzeit von 9:05:03 belegt er den ausgezeichneten 9. Gesamtrang und reiht sich nur sieben Plätze hinter der amerikanischen Ultralauflegende Dean Karnazes - u.a. Sieger des Badwater Ultramarathons - ein. Ganz herzliche Gratulation! Ebenfalls am Pazifik, aber tausende Kilometer von San Francisco entfernt, bestreitet Jürgen Penthor seinen 93. Marathon. In Manila, der Hauptstadt des Inselstaates Philippinen, findet er bei 30 Grad und extremen 97 % Luftfeuchtigkeit sehr herausfordernde, tropische Bedingungen vor. Er finisht in 5:26:22 und läßt fast die Hälfte der Gewerteten hinter sich.

Michael Neundlinger René Patek - San Francisco Ultra-Marathon René Patek - San Francisco Ultra-Marathon Jürgen Penthor - Manila-Marathon

Königsschlösser Romantik Marathon

2016-07-24

Seit 2010 tritt Heidi Riepl Jahr für Jahr beim Königsschlösser Romantik Marathon in Füssen im bayerischen Allgäu an. Mit schnellen Zeiten zwischen 3:36h und 3:53h absolvierte sie bisher die anspruchsvollen 42,195 Kilometer, die je zur Hälfte aus Forstwegen und asphaltierten Straßen bestehen. Heuer überquert Heidi die Ziellinie nach 3:46:13 und gewinnt als 13. Frau wie vor zwei Jahren ihre Altersklasse. Der Club Supermarathon Austria gratuliert ganz herzlich!

Wir laufen und laufen ...

2016-07-12

... und radeln und schwimmen. Über viele Wettbewerbsteilnahmen können wir Woche für Woche berichten. Diesmal seien die folgenden ausgewählt:

Otto Peischl nimmt am Triple Ultra Triathlon in Bad Blumau teil und finisht die 11,4 km Schwimmen, 540 km Radfahren und 126,6 km Laufen in 42:12:44. Damit wird er Gesamt-Siebenter von 25 Finishern und läßt somit den Großteil der Triathlon-Spezialisten hinter sich. Respekt!

Weiters sind beim Triple Ultra Triathlon in Bad Blumau auch Sonja Draxler sowie Franz Lang in Staffeln im Einsatz.

Beim 24-Stundenlauf in Irdning läuft Michael Neundlinger einen weiteren persönlichen Rekord. Seine Bestleistung beträgt nun 160,981 km. Fritz Jeklin und Jürgen Ehgartner tragen den Club Supermarathon Austria mit 116,904 km bzw. 110,815 km in die Ergebnisliste ein. Ulli Striednig muß ihren Lauf nach knapp unter 60 km beenden.

Beim Gletschermarathon im Tiroler Pitztal läuft Andy Kapui nach 3:58:02 ins Ziel. Damit steht für ihn wie in den vergangenen Jahren auch heuer eine Jahresbestzeit unter vier Stunden zu Buche.

Im Pitztal finisht Helena Barcot ihren 60. Marathon. Franz Lang absolviert die Halbdistanz, nachdem er am Vortag den Montafon Arlberg Marathon erfolgreich bewältigt hat.

Die Halbdistanz bestreiten auch Heidi Riepl und René Patek zu Trainingszwecken, und zwar beim Sommerlaufcup im Wiener Prater.

Schließlich finisht Jürgen Penthor einen weiteren Bergmarathon erfolgreich. In der italienischen Provinz Aostatal sind beim Alpemarathon dello Zerbion rund 1.600 Höhenmeter bergauf und bergab zu bewältigen.

Otto Peischl, Triple Ultra Triathlon, Bad Blumau Otto Peischl, Triple Ultra Triathlon, Bad Blumau Otto Peischl, Triple Ultra Triathlon, Bad Blumau

Fotos vom Faludital Marathon Rechnitz 2016

2016-06-27

Wir haben rund 300 Fotos vom Faludital Marathon Rechnitz 2016 online gestellt. Klicke das Bild an, um zur Galerie zu gelangen.

Fotos vom Faludital Marathon Rechnitz 2016

Laufend unterwegs

2016-06-20

Vielerorts waren die Supermarathonis am Wochenende unterwegs. Läuferisch u.a. beim Mozart 100, wo unsere Athleten die Bewerbe Scenic Light (25,8 km) sowie die Ultradistanzen über 56,3 km bzw. 103,2 km erfolgreich bewältigten. Auch beim Brunnenlauf in Fürstenfeld sowie beim Stadtlauf in Baden waren wir von den Kinderläufen bis zum Halbmarathon vertreten. Unsere Clubshirts sowie die Finishershirts unseres Laufevents, dem Rauchwart Marathon, wurden aber nicht nur bei diversen Laufveranstaltungen sondern auch beim Public Viewing zur Fußball-Europameisterschaft vor dem Pariser Eiffelturm sowie bei Trainingsläufen im US-amerikanischen New Gloucester getragen, wie die folgenden Bilder zeigen.

Jürgen Ehgartner, Eiffelturm, Paris, Public Viewing Fußball-EM Martin Zehentner, USA, New Gloucester René Patek, Stadtlauf Baden, Halbmarathon in 1:45:12 Sonja Penthor, Fürstenfeld, Brunnenlauf Alina und Bianca Penthor, Fürstenfeld, Brunnenlauf

100 Kilometer von Biel und Wien

2016-06-11

Im schweizerischen Biel und in Wien wurden an diesem Wochenende Ultraläufe über 100 Kilometer ausgetragen. Mit dabei die ausdauernden Supermarathonis. In Biel finisht Andy Kapui den Klassiker in 13:32:34. In Wien kürt sich Ulli Striednig in 8:48:37 abermals zur Staatsmeisterin. Mike Neundlinger pulverisiert seine Bestleistung aus dem Vorjahr um mehr als 1 1/2 Stunden auf 9:19:32. Im 50 km-Bewerb wird Hannes Kranixfeld in 3:43:38 Gesamtdritter und Zweiter seiner Alterklasse. Gratulation zu euren Erfolgen!

Budweis Halbmarathon

2016-06-11

Den Budweis Halbmarathon nutzen Heidi Riepl und Dietmar Kabelka zum zweiten Mal zu einem Ausflug ins benachbarte Böhmen. Diese Großveranstaltung mit über 2.000 Teilnehmern wird auch von Eliteläufern sehr stark frequentiert. Dennoch schafft Heidi wie im Vorjahr den Sieg in ihrer Altersklasse. Als 25. von 580 Frauen liefert sie in 1:38:03 eine Topleistung ab und wird dafür optimal belohnt. Alle Erstplatzierten der Altersklassen bekommen vom Veranstalter Run Czech einen Freistart im Folgejahr. Da Run Czech nicht nur den Budweis Halbmarathon sondern auch den Prag Marathon veranstaltet, hat Heidi 2017 die Qual der Wahl. Dietmar finisht seinen Lauf in 2:08:58. Herzliche Gratulation!

Sommeralm-Marathon mit Teilnehmerrekord

2016-06-05

Zum bereits 6. Mal organisiert unser Clubmitglied Hannes Kranixfeld den Sommeralm-Marathon. Dabei schafft er heuer einen neuen Teilnehmerrekord. Unser Verein stellt bei dieser Veranstaltung die meisten Marathonstarter und trägt somit zum Erfolg bei. Die Ergebnisse der Supermarathonis gibt es im entsprechenden Menüpunkt.

René Patek finisht den Phuket-Marathon in Thailand

2016-06-05

Das erste Ergebnis des heutigen Tages kommt aus Südostasien. Auf der thailändischen Insel Phuket läuft René Patek seinen 1.000sten Marathonkilometer. Die 42,195 Kilometer finisht er bei hoher Luftfeuchtigkeit und Temperaturen über 30 Grad in hervorragenden 4:34:34. Damit wird René 193. von 1.416 Klassierten und läßt somit fast 90 % der Finisher hinter sich. Herzliche Gratulation!

René Patek, Phuket-Marathon 2016, Thailand

Noch ein langes Wochenende

2016-05-29

Wie zu Christi Himmelfahrt waren unsere Clubmitglieder auch zu Fronleichnam sportlich aktiv, u.a. in Rechnitz, Schwarzach und Luxemburg. Besonders hervorheben dürfen wir den 2. Platz von Heidi Riepl in ihrer Altersklasse beim Luxemburg-Marathon. Damit beweist sie einmal mehr, dass sie nicht nur auf flachen Strecken eine Klasse für sich ist. Im Vorjahr platzierte sich Heidi beim Zermatt-Bergmarathon im Vorderfeld. Nach ihrem Podestplatz beim Moskau-Marathon 2014 steht sie abermals bei einem internationalen Städtemarathon auf dem Siegertreppchen.

Zu Fronleichnam veranstaltet Peter Linsbauer mit tatkräftiger Unterstützung durch seine Familie und das Team Vitesse den Faludital Marathon Rechnitz. Zahlreiche Clubmitglieder folgen der Einladung und erfreuen sich in der südburgenländischen Idylle an der perfekten Organisation und der schönen, mit rund 1.000 Höhenmetern auch herausfordernden Strecke. Am Ende ist Hannes Kranixfeld eine Klasse für sich und jeder Finisher ein Sieger.

Alle Ergebnisse gibt es im entsprechenden Menüpunkt..

Faludital Marathon Rechnitz 2016 Faludital Marathon Rechnitz 2016 Faludital Marathon Rechnitz 2016 Faludital Marathon Rechnitz 2016 Faludital Marathon Rechnitz 2016 Faludital Marathon Rechnitz 2016

Klassisches und Außergewöhnliches

2016-05-24

Die Supermarathonis waren am vergangenen Wochenende u.a. beim Klassiker im deutschen Thüringen unterwegs. Beim 44. Rennsteiglauf nehmen Hannes Kranixfeld und Andy Kapui die dortige Königsdistanz über 72,7 Kilometer in Angriff. Natürlich schaffen es beide erfolgreich ins "schönste Ziel der Welt nach Schmiedefeld". Herzliche Gratulation!

Bei seinem 220. Marathon erlebt Ernst Fink etwas Außergewöhnliches. In Kigali, der Hauptstadt des ostafrikanischen Staates Ruanda, wird zum 12. Mal ein Marathon ausgetragen. Dennoch klappt die Organisation nicht. Nach 10 Kilometern gibt es kein Wasser mehr, nach zwei Stunden beenden die Streckenposten ihre Arbeit. Die Straßen füllen sich mit Menschen und Autoverkehr. Ernst versäumt eine Abzweigung und läuft vier zusätzliche Kilometer. Nach 4:57:15 erreicht er bei gefühlten 40 Grad trotz widrigster Umstände das Ziel. Großer Respekt!

Erfolgreiches ultralanges Wochenende

2016-05-09

Das verlängerte Wochenende nutzten viele Vereinsmitglieder zu Teilnahmen an Wettbewerben. Insgesamt liefen die Supermarathonis rund 900 Kilometer. Martin Zehentner steuerte beim 48-Stundenlauf in Gols (Burgenland) mit 201 die meisten Kilometer bei. Fritz Meisner schaffte ebendort 94 Kilometer. In die Ferne schweiften u.a. Ernst Fink und Conny Lukas zum Skopje-Marathon (Mazedonien) sowie Heidi Riepl, Sonja Draxler - nach ihrem Sieg beim Überdrüber-Marathon am Donnerstag - und Otto Peischl zum Prag-Marathon (Tschechien) - siehe Ergebnisse.

Der Club Supermarathon Austria zeichnet sich aber nicht nur durch große Ausdauer und viele Wettbewerbskilometer sondern auch durch Topleistungen und Spitzenplatzierungen aus. So nimmt Daniel Strobl am Wings for Life World Run in Wien teil und wird mit 51,630 Kilometern Sechster der Österreich-Wertung und gewinnt seine Altersklasse. Weltweit belegt Daniel Platz 134 von rund 90.000 Finishern! Weiters setzt Peter Linsbauer junior ein Zeichen seiner herausragenden läuferischen Fähigkeiten. Den dritten Wettbewerb innerhalb einer Woche beendet er nach zwei Altersklassen-Podestplätzen nun mit einem Gesamtsieg. Peter gewinnt für den Club Supermarathon Austria beim Stadtlauf in Frauenkirchen (Burgenland) mit über drei Minuten Vorsprung auf den Zweitplatzierten. Die 5 km-Strecke läuft er in tollen 18:59 Minuten. Gratulation zu euren Erfolgen!

Stadtlauf Frauenkirchen - Peter Linsbauer junior Überdrüber-Marathon Kirchdorf - Sonja Draxler und Otto Peischl 48-Stundenlauf Gols - Martin Zehentner und Fritz Meisner 48-Stundenlauf Gols - Martin Zehentner 48-Stundenlauf Gols - Martin Zehentner 48-Stundenlauf Gols - Martin Zehentner

Über-Drüber-Marathon

2016-05-06

Zu Christi Himmelfahrt begann ein viertägiges Laufwochenende mit Erfolgen für unseren Verein. Sonja Draxler gewinnt für den Club Supermarathon Austria die Damenwertung des Über-Drüber-Marathons im oberösterreichischen Kirchdorf an der Krems. Ihre beachtliche Siegerzeit bei der mit rund 1.300 Höhenmetern sehr anspruchsvollen Strecke beträgt 4:34:03. Zeitgleich mit Sonja finisht Otto Peischl seinen 199. Laufbewerb - davon 189 Marathons und Ultras - erfolgreich. Hannes Kranixfeld beendet seinen 100. Marathon+Ultra standesgemäß mit dem Sieg im 63,3 km-Bewerb.

Darüberhinaus waren unsere Mitglieder u.a. im südburgenländischen Litzelsdorf beim Hügellauf über 10,25 km mit 260 Höhenmetern sowie in niederösterreichischen Bad Vöslau beim Kurstadtlauf sportlich unterwegs. In Litzelsdorf laufen Peter Linsbauer und Jürgen Penthor die selektive Strecke über sieben Hügel in 55 bzw. 64 Minuten. Mit Bianca und Alina Penthor starteten auch unsere jüngsten Clubmitglieder in die 2016er-Saison. Beim 1-Stundenlauf in Bad Vöslauf spult René Patek 10 Runden zu je 1,29 Kilometer ab.

Litzelsdorfer Hügellauf - Peter Linsbauer und Jürgen Penthor Litzelsdorfer Hügellauf - Bianca Penthor Litzelsdorfer Hügellauf - Alina Penthor Kurstadtlauf Bad Vöslau - René Patek

Highlights vom Wochenende

2016-05-04

An vielen Orten waren unsere Clubmitglieder unterwegs. Von den Marathons und Ultras gibt es die Ergebnisse im entsprechenden Menüpunkt. Hier noch ein paar Highlights:

Beim 12-Stunden-Lauf im niederösterreichischen Langenzersdorf stellt Michael Neundlinger eine weitere persönliche Bestleistung auf. Als Gesamt-Vierter sowie Zweiter seiner Altersklasse schafft er 117,936 Kilometer.

Beim traditionellen Lauffestival in Bad Blumau tritt Peter Linsbauer junior mit dem Ziel an, beim 5,275 km-Bewerb einen neuen persönlichen Streckenrekord zu laufen. Mit 19:08 Minuten steigert er sich gegenüber dem Vorjahr deutlich und wird als Gesamt-Fünfter von 165 Finishern Dritter seiner Altersklasse.

Den zum Thermencup zählenden Leobersdorfer Brückenlauf über 10 Kilometer beendet René Patek in schnellen 44:52 Minuten.

Peter Linsbauer junior - Lauffestival Bad Blumau 2016 René Patek - Leobersdorfer Brückenlauf 2016 Fritz Jeklin - Salzburg Marathon 2016